Archiv

Artikel Tagged ‘Notfall’

Spam von Facebook / Abuse-Meldung an Facebook unmöglich?

12. March 2012 TheMaster 1 Kommentar

Seit nun Januar kämpfe ich mit der Tatsache, dass einen Facebookbenutzer ohne Beachtung des Datenschutzes vermutlich einen größeren Datenstand aus seinem lokalen Adressebuch an Facebook übergeben hat, um seine “Freunde” einzuladen.

Welche Daten er im Detail übermittelt hat ist mir leider nicht bekannt, auch ist dies dem Verursacher selbst nicht bekannt.

Leider scheint es mir nicht möglich nzu sein, dies wieder rückgängig zu machen. Weder der Link am Ende der eMail zum deaktivieren der Benachrichtigungen noch eMails an den Support / Abuse-Abteilung von Facebook werden beachtet.

Unglücklicherweise hat der Facebookuser unsere Notfallemailadresse an das soziale Netzwerk übermittelt, so dass die eMailbenachrichtigungen eine Notfallmeldung mit entsprechender Benachrichtigung des diensthabenden Systemadministrators verursachen. Und da die eMails jeweils in den frühen Morgenstunden (zwischen 2 und 5 Uhr) kommen, wird dieser aus dem Schlaf gerissen.

Mittlerweile sind es bereits 3 Meldungen seit mitte Januar gewesen, die jeweils den Mitarbeiter unberechtigt alarmiert haben. eMails an die im Impressum angegebene eMailadresse werden mit einer Standardemail beantwortet, die auf die FAQ verweist. Dort heisst es unter anderem:

Report a violation: https://www.facebook.com/help/?topic=reportabuse
Learn how to report anything that you think violates our terms.

ist zwar nervig, aber OK. Also klicken wir mal den Link und melden es dort. Dort erscheint dann ein Eintrag der wie folgt lautet:

Wie melde ich Belästigungen oder Missbrauch, wenn ich kein Facebook-Konto besitze?
Jede Form der Belästigung kannst du hier melden.

Klingt ja schonmal gut. Das Wort hier ist ein Link, den ich dann mal – noch guter Dinge – fleissig anklicke.

Facebook Anmeldung: Du musst dich anmelden, um diese Seite sehen zu können.

Facebook Anmeldung: Du musst dich anmelden, um diese Seite sehen zu können.

Wie war das?

Wie melde ich Belästigungen oder Missbrauch, wenn ich kein Facebook-Konto besitze?

Die richtige Antwort wäre dann wohl eher: Gar nicht, denn nicht Facebookbenutzer sind uns egal!

Mal schauen, erstmal eine Auskunft nach BDSG über Umfang, Herkunft und bisheriger Verwendung der gespeicherten Daten angefordert. Mal sehen, ob es wirklich zum Anwalt mus…

Second-Level-Support annersherum

12. April 2009 TheMaster Keine Kommentare

Bei einem größeren Kunden hier aus der Region leisten wir seit geraumer Zeit Second-Level-Support. D.h., sobald der interne ITler mit einem Problem nicht weiterkommt oder aktuell stark ausgelastet, so delegiert dieser die Support-Anfrage an uns weiter.

Alles sehr gut. So hat man als IT Dienstleister nicht jedes noch so kleine Problem (z.B. Wi schreibe ich in Word Fett? – Mein Computer hat sich aufgehängt. Was soll ich tun? – Mir ist eine Taste aus der Tastatur gebrochen. Ich brauche eine neue!) anzugehen.

Eigentlich dürfte ich dann erst mit Problemen konfrontiert werden, die wirkliche IT Probleme sind und etwas Anspruchsvoller sind.

Naja, eigentlich. Die Mitarbeiter merken immer mehr, dass die interne IT Abteilung nicht mit einer solch großen Erfahrung und Know How dienen kann, wie wir dies können. So kommen die Mitarbeiter häufig direkt zu uns und kommen mit eben den kleinen oben erwähnten Problemen zu uns. Ist zwar etwas am Ziel vorbei, aber so rückt die kostenpflichtige Überschreitung des Stundenkontigents des Kunden immer näher :-) Hat auch was.

Aber lustig wird es, wenn am Ostersamstag der Netzwerkserver steht und man direkt bei mir anruft und gar nichts erst den internen ITler. Naja OK, er ist nach Feierabend eh schwer zu erreichen, aber lustig ist’s schon :-)

Mal sehen wo es noch hingeht.