Archiv

Artikel Tagged ‘Netzwerk’

Sat>IP für Fernseher im Schlafzimmer

21. April 2017 TheMaster Keine Kommentare

Um einen Fernseher im Schlafzimmer zu haben hatte ich ein paar Probleme. Bei meiner besseren Hälfte haben wir kein Entertain, sondern eine Satellitenschüssel auf dem Dach. Da ist es ja bekanntlich nicht so einfach einen weiteren Fernserher dazuzunehmen, wenn am Stellplatz kein Satellitenkabel liegt.

Ein neues Kabel zu legen dorthin war hier nicht möglich, da es quer durch die Wohnung gelegt werden müsste. Also habe ich mich auf die Suche nach einer Funklösung gemacht. Es gibt ja verschiedene Funk-Lösung für ein HDMI Signal etc. Dies hat aber in der Regel sehr schlechte Bewertungen und Bildhänger… Kommt also nicht in Frage.

Dann kam ich auf die Funktion Sat->IP. hier wird das Satelittensignal in’s IP-Netzwerk übernommen. Nach einigen Versuchen klappte es dann auch. Ich habe verschiedene Geräte probiert (HUMAX Digital H1 Media Streaming Player (Android), Xoro HRS 8670 LAN Digitaler Satelliten-Receiver , Telestar Digio 33i HD+ Satelliten-Receiver ). Leider alle ohne Erfolg. Auch der kleinere Xoro 2670 ging nicht stabil. Ich konnte in der Handyapp Tivizen zwar Sat-IP schauen, aber Humax H1 aber immer nur nach dem Start der Sat>IP App den eingestellten Sender.

Jetzt habe ich ein laufendes Setup:

Damit läuft es stabil und die Einrichtung ging sehr schnell. Server in’s Netzwerk einbinden, Client ins WLAN verbinden und Antenne auf Sat>IP umstellen. Schon lief es. Danach noch einen Sendersuchlauf und fertig war ich.

Also haben wir wieder gelernt: Obwohl das Sat>IP Protokoll relativ standardisiert ist, sollte man auch hier immer Geräte vom selben Hersteller nehmen.

    NFS: mount request from unknown host

    7. March 2010 TheMaster Keine Kommentare

    mount request from unknown host

    Diese Meldung bekam ich bis eben beim mounten meines NFS shares auf meinem privaten Fileserver daheim. Der Client bekam ein einfaches permission denied.

    Die Ursache war ganz einfach. Man ist ja Wildcards in der /etc/exports gewohnt. Also z.B.

    /srv/nfs       *.mylan.de(rw) 10.99.15.12(rw)

    Ich hatte dieses einfach ohne zu überlegen auf IPs übertragen. Also folgenden Eintrag:

    /srv/nfs       *.mylan.de(rw) 10.99.15.*(rw)

    Damit wollte ich dem kompletten IP Range 10.99.15.1 bis 10.99.15.254 den Zugriff ermöglichen. Aber Wildcards (*) sind bei IPs nicht erlaubt, nur bei Hostnames. Um IP-Ranges zuzulassen muss der IP Rangen mit Netzmaske angegeben werden:

    /srv/nfs       *.mylan.de(rw) 10.99.15.0/24(rw)

    Nach einem kurzen/etc/init.d/nfs-kernel-server restart läuft es dann auch so wie’s sollte. Manchmal frage ich mich wie doof man sein kann :-)