Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Servicewüste Deutschland’

Aktion Kündigung abgelaufen

7. October 2010 TheMaster Keine Kommentare

Für einen Kunden, habe ich bei einem größeren deutschen Webhosting-Unternehmen online die Kündigung des Hosting-Paketes zum Providerwechsel erfasst. Seit einigen Jahren verlangt das Unternehmen sporadisch, dass man zum freischalten des Kündigungsfaxes eine Hotline anruft.

So auch mal wieder in diesem Fall. Leider teilt mir die Bandansage seit 3 Tagen nach Eingabe der Kundennummer mit, dass diese Aktion ausgelaufen sei.
Eine böse Zunge könnte jetzt behaupten, dass das Unternehmen die Möglichkeit der Kündigung nur temporär als Sonderangebot hatte und dies nicht mehr möglich sei :-)

Ihre T-Online Anfrage

12. March 2010 TheMaster 1 Kommentar

Heute morgen erhielt ich auf die info@ eMailadresse eine eMail von der Hotline meines Home-ISPs:

vielen Dank für Ihre aktive Mitarbeit und die übersandten Informationen.

Um den von Ihnen geschilderten Sachverhalt fachgerecht zu prüfen, teilen Sie uns bitte folgende Informationen mit:

* Die IP-Adressen der Rechner, von denen der “traceroute” ausgeführt wurde
* Zusätzlich benötigen wir den genauen Zeitpunkt
* Die Einwahl-Nummern, mit denen die Einwahl stattgefunden hat

Geben Sie bitte beim Beantworten der E-Mail die Vorgangsnummer mit an. Diese teilen wir Ihnen gerne mit und sie lautet: XXXXXXXX.

Wir freuen uns auf Ihre Antwort und wünschen Ihnen einen schönen Tag.

Mit freundlichen Grüßen

Ich freu mich ja immer, wenn ich Hilfe bekomme und helfe auch gerne Probleme zu lösen. Aber ich kann mich nicht daran erinnern in der letzten Zeit eine Anfrage an die Hotline meines ISP von daheim  gestellt zu haben. Irgendwann anfang letzten Jahres vielleicht, aber ob das die Bearbeitung der Anfrage ist?

Der eMailheader sieht übrigens sehr sauber aus. Die eMail stammt tatsächlich von einem ISP Mailserver und hat keinerlei Anzeichen auf Spam oder ähnlichem. Auch Virenfrei ist sie.
Naja, ich hab mal die Hotline gefragt, wie ich Ihnen denn helfen kann. Mal schauen, ob ich 2011 die Antwort habe oder vielleicht noch diesen Monat.

DHL Datenschutz optimal

23. August 2009 TheMaster Keine Kommentare

Meine aktuelle Amazonlieferung wurde gestern  morgen an die Packstation zugestellt. Interessanterweise erhielt ich zwar erst heute die Benachrichtung per SMS / eMail aber das Track und Trace von DHL Express ist doch noch interessanter:

DHLTracking

DHLTracking

Immer wieder gut, wenn die TrackingIDs doppelt vergeben werden. Aber auch gut, dass sogar noch Namen öffenltich darin lesbar sind. Ich könnte mir Vorstellen, dass Herr XXX aus Hamburg nicht erfreut ist, wenn ich ihn mal anrufe und frage, was er am 25.07.2008 per DHL Express geliefert bekommen hat…

UMTS Tarif perfekt

6. April 2009 TheMaster Keine Kommentare

Bei meinem wechsel von ePlus zu T-mobile im vergangenen Jahr schloss ich direkt eine zusätzliche Option zur mobilen Internetnutzung mit ab.

Für nur 10 Eur im Monat konnte ich mobil Surfen.
An sich sehr schön und vor allem kann ich jederzeit auf meine eMails zugreifen und mich per SSH auf meine Server aufschalten.

Wie ich jetzt nach ca einem halben Jahr erfuhr war die Handyflat leider nur für die httpnutzung. Nicht für eMail und SSH.
Gut dass es ab und zu klappte und bei T-mobile auch schon als Störung aufgenommen wurde.

Naja nu hab ich den mir falsch verkauften Tarif Handyflat gekündugt und mir stattdessen einen echten UMTS Tarif geholt. Dumm nur dass es jetzt das doppelte Kostet für nur noch 300 MB anstatt flat..
Aber nu läuft eMail und SSH richtig per UMTS.

Der Null-Support

16. February 2009 TheMaster Keine Kommentare

Am Freitag haben wir eine Funktionsanfrage zu eines bekannten Buchhaltungsprogrammes an den dortigen Support gesendet. Nachdem man uns damit abwimmelt, dass diese Anfrage nicht schriftlich geklärt werden kann versuchte ich darauf zu antworten. Leider war eine Rückfrage nicht mehr möglich. Es kam nur folgende Meldung:

vielen Dank, dass Sie sich an uns gewandt haben.

Der Vorgang, auf den Sie sich beziehen, ist abgeschlossen. Wir können daher Ihre Anfrage auf diesem Wege nicht bearbeiten. Bitte wenden Sie sich an die Ihnen bekannten Supportwege. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Da ich es nicht einsehe, wegen der Unfähigkeit des dortigen Supports teure Telefongebühren zu bezahlen wandte ich mich also erneut an die Supportemailadresse mit einer neue Anfrage (mit Bezug auf altes Ticket). Es kam nun folgende Meldung:

Das Postfach Softwaresupport ist gesperrt.

Ihre eingehende Mail wird nicht weitergeleitet.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen zu unseren Programmen an unsere Hotline.

Viele Grüße

Da frage ich mich doch ersthaft ob die Firma überhaupt daran interessiert ist sich um Supportanfragen zu kümmen. Scheint mir im Moment nicht so.

Nachtrag: 14.15

Auch telefonisch ist man unter den notwendigen Hotlines nicht erreichbar. Entweder man ist falsch, oder es ist dauerbesetzt oder man nimmt das Telefonat an und legt direkt wieder auf. Ist ja fast egal, ich investiere nur Zeit, Nerven und Telefongebühren von 1,99 pro Minute und Versuch.

Gut, dass die keine Deutschen sind…

Gut, dass die keine Deutschen sind, sonst müssten die nach jedem Schwerthieb fünf Minuten lang prüfen, ob der Gegner wirklich Tod ist.

Diese Aussage kam eben von meiner besseren Hälfte beim Anschauen des dritten Teils von Herr der Ringe (Szene: Schlacht um Minas Tirith, als Gimli und Legolas mal wieder Ihre Erfolge “zählen”.

Das Grausame an dieser Aussage: Sie hat damit sogar Recht… Wir Deutschen sind doch bei allem extrem bürokratisch und penibel…. Wahrscheinlich dürfte Frodo hier in Deutschland noch nicht mal alleine auf die große Reise gehen, weil er noch zu klein jung ist.

So long, auf in’s Wocheende.

Sie wollen ein Angebot? Nix da!

20. March 2008 TheMaster Keine Kommentare

So oder so ähnlich muss sich eine Interessentin in der Vergangenheit gefühlt habe.

Ich hatte gestern morgen einen interessanten Vor-Ort Termin im Nachbarort bei einem Bundesverband einer Berufsgruppe.

Hier geht es lediglich um die sauber Konfiguration des Netzwerkes, Evaluierung eines kleinen Fileservers und kleine Installationsarbeiten. Natürlich mit anschliessender Betreuung.

Also alles in allem kein uninteressanter Auftrag. Zwar ein überschaubares Volumen, jedoch mit einem großen Potential, da mehrere hundert Mitglieder dieses Verbandes die genau in unsere Zielgruppe passen eventuell von unseren Leistungen hören könnten.

Naja, zurück zur Verwirrtheit. Am Ende des Termines wurde mir eröffnet, dass man unendlich hoffen würde, dass ich mich wieder melden würde. Ich wäre der 5. oder 6. IT Spezialist der sich die Gegebenheiten vor Ort für eine Angebotsevaluierung vorstellte. (Seit November!) Leider haben alle vorhergehenden KollegenAnbieter sich nach diesem einen Termin nie wieder gemeldet.

Weder ein Angebot noch eine Absage, dass der Auftrag z.B. nicht lukrativ sei, es ein Verlustgeschäft sei etc. Ich mein es kann ja sehr gut sein, dass dieser recht kleine Auftrag für einige Mitbewerber wenig lukrativ sei oder vielleicht auch wg. des niedrigen Budgets ein Verlustgeschäft, aber hey man kann sich ja wenigstens mal melden und sagen “Tut mir schrecklich leider, aber….” Dann weiss der Kunde wenigstens wodran man ist. Servicewüste Deutschland halt.

BTW: Es war bereits jemand vor Ort, der das eMailprogramm Outlook Express vor Monaten mal eingerichtet hat. Leider war dieser IT-DummiistSpezialist nicht in der Lage MS Office Outlook 03 einzurichten, daher müsse man Outlook Express nehmen. Office Outlook sei nicht einrichtbar…. Ich glaube hier muss ich nix extra dazu sagen oder?