Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Erfahrungsberichte’

Sat>IP für Fernseher im Schlafzimmer

21. April 2017 TheMaster Keine Kommentare

Um einen Fernseher im Schlafzimmer zu haben hatte ich ein paar Probleme. Bei meiner besseren Hälfte haben wir kein Entertain, sondern eine Satellitenschüssel auf dem Dach. Da ist es ja bekanntlich nicht so einfach einen weiteren Fernserher dazuzunehmen, wenn am Stellplatz kein Satellitenkabel liegt.

Ein neues Kabel zu legen dorthin war hier nicht möglich, da es quer durch die Wohnung gelegt werden müsste. Also habe ich mich auf die Suche nach einer Funklösung gemacht. Es gibt ja verschiedene Funk-Lösung für ein HDMI Signal etc. Dies hat aber in der Regel sehr schlechte Bewertungen und Bildhänger… Kommt also nicht in Frage.

Dann kam ich auf die Funktion Sat->IP. hier wird das Satelittensignal in’s IP-Netzwerk übernommen. Nach einigen Versuchen klappte es dann auch. Ich habe verschiedene Geräte probiert (HUMAX Digital H1 Media Streaming Player (Android), Xoro HRS 8670 LAN Digitaler Satelliten-Receiver , Telestar Digio 33i HD+ Satelliten-Receiver ). Leider alle ohne Erfolg. Auch der kleinere Xoro 2670 ging nicht stabil. Ich konnte in der Handyapp Tivizen zwar Sat-IP schauen, aber Humax H1 aber immer nur nach dem Start der Sat>IP App den eingestellten Sender.

Jetzt habe ich ein laufendes Setup:

Damit läuft es stabil und die Einrichtung ging sehr schnell. Server in’s Netzwerk einbinden, Client ins WLAN verbinden und Antenne auf Sat>IP umstellen. Schon lief es. Danach noch einen Sendersuchlauf und fertig war ich.

Also haben wir wieder gelernt: Obwohl das Sat>IP Protokoll relativ standardisiert ist, sollte man auch hier immer Geräte vom selben Hersteller nehmen.

    Android Anrufauswertung

    20. February 2012 TheMaster Keine Kommentare

    Aktuell habe ich geschäftlich bei meinem Handyanbieter eine FullNet Flat, sprich in alle Netze ohne Minutenpreis telefonieren. Da ich unterwegs sehr viel telefoniere, habe ich mich vor einiger Zeit auf diesen Tarif festgelegt. Auch da meine Lebensgefährtin bei einem anderen Netzanbieter ist. Da sie jetzt aber wechselt und ich oft mit ihr telefoniere, habe ich mit gedanken gemacht meinen Tarif zu reduzieren. Leider bietet mit mein Anbieter keinerlei Auswertungsmöglichkeiten über nicht seperate berechnete Telefonate, sprich alles was in der Flat enthalten ist, wird nirgends aufgelistet.

    Daher habe ich mich nach einer App umgeschaut, die mir da weiterhilft. Gefunde habe ich die App “Call Meter 3G” welche genau das leistet und sogar noch mehr. Ich kann dort detaillierte Regeln/Kontingente etc. einstellen und erhalte darüber eine komplette Auswertung.

    So habe ich jetzt alle Rufnummer, die ich weiss, dass diese im selben Mobilfunknetz sind in die Gruppe “T-Mobile” eingetragen und auch für das deutsche Festnetz mit den Vorwahlen (02*, 03*, 04*,05*,06*,07*,08*,09) eine Gruppe “Festnetz” angelegt.

    Danach noch die entsprechenden Regeln definiert und schon sehe ich wunderbar in einer Übesicht wie lange ich wohin telefoniert habe, wieviele SMS ich wohin geschickt habe etc. Auch eingehende Telefone werden entsprechend ausgewertet. Und als Schmankerl habe ich mir noch eine Regel definiert, so dass ich weiss wieviele Stunden im Monat mein Büro mich angerufen hat :-)

    Erkenntnis des ganzen ist aber, dass sich auch bei Netzwechsel meiner Lebensgefährtin mein großer Tarif weiterhin rentiert. Aber insgesamt eine sehr empfehlenswerte App. Infos / Screenshots etc. zur App gibt’s wie immer im Android-Market: Call Meter 3G im Android MArket

    Der DE-CIX nervt

    6. April 2011 TheMaster 1 Kommentar

    Der DECIX verliert bei mir mehr und mehr an Sympathiepunkten. Aktuell beobachten wir bei Kunden die über den DECIX angebunden sind erneuten Nichterreichbarkeitsprobleme, die wohl aus inoffiziellen Quelle auf Probleme am DECIX in Frankfurt zurückzuführen sind.
    Wie so oft in letzter Zeit:

    - 10. Februar 2011
    - 8. Juni 2010

    Firefox 4 mobile auf HTC Desire Z – nicht zu empfehlen

    5. April 2011 TheMaster Keine Kommentare

    Obwohl ich eigentlich absoluter Firefox-Fan bin habe ich soeben nach 4 Tagen den Firefox Browser auf meinem Android Smartphone soeben wieder deinstalliert.

    Die Gründe sind dabei typisch männlich, also simpel:
    - der Browser aus dem Hause Mozilla ist deutlich langsamer als der integrierte Browser von HTC bzw Android. Sowohl beim Programmstart, als auch beim Seitenaufbau.
    - die Oberfläche ist zu überladen und verbraucht zu viel Platz auf dem Display
    - die HTC Sense Oberfläche hängt sich beim Beenden von FF4 auf und man muss ca 7-10 Sekunden warten, bevor der Startbildschirm wieder voll da ist und man das Gerät wieder verwenden kann.

    Also wieder zurück zum Standard Android/HTC Browser. Schade drum

    Zum Release siehe auch folgenden Beitrag auf heise.de: http://heise.de/-1217644

    Mozilla Firefox 4 – ein erstes Resüme

    2. April 2011 TheMaster Keine Kommentare

    Jetzt habe ich seit ca. einer Woche auf allen meinen Systemen den Firefox in Version 4 drauf. Sowohl unter Windows XP Pro, XP Home (Netbook), Windows 7 sowie Linux Debian 5.

    Mein bisheriger Eindruck ist sehr positiv. Der Browser startet deutlich schneller als Firefox 3.x, ruft Webseiten subjektiv schneller auf und benötigt deutlich weniger Systemressourcen. Und das sogar bei tagelangen Betrieb.

    Es fehlen zwar ein paar Addons, die noch nicht für FF4 freigegeben sind, aber die folgen mit Sicherheit noch.

    Was ich besonders schön finde ist der geringere Platzbedarf. Unter Windows 7 integriert sich der Browser nahtlos in das neue Look & Feel von Windows 7. Die Tabs erscheinen in der Titelzeile und es geht nicht mehr so viel Platz durch den Browserrahmen verloren.
    Aber auch unter Windows XP, Gnome etc. verbraucht das Browserfenster weniger Platz. Sehr sinnvoll insbesondere auf dem kleinen 10″ Display meines Netbook (DELL Latitude 2100). Ich muss nicht mehr so oft wie früher die F11 Taste drücken um die aktuelle Webseite im Vollbild zu betrachten.

    Schick ist auch die erweitere Suchanzeige bei der Eingabe von Adressen in der Adressleiste. Dort wird jetzt auch angezeigt, wenn die Seite bereits in einem aktuellen Tab geöffnet ist und angeboten direkt auf diese zu wechseln. So vermeidet man leichter, dass Webseiten doppelt geöffnet sind.

    Alles in allem sehr gut gelungen.

    Chatsoftware für Android und IPhone

    30. March 2011 TheMaster Keine Kommentare

    Habe auf Empfehlung eines Geschäftspartners vor ein paar Tagen die Chatsoftware ‘WhatsApp’ entdeckt. Macht aktuell einen sehr guten Eindruck.
    Scheint sich nicht auf den Akku auszuwirken und Nachrichten sind schnell zugestellt.

    Chatten damit ist recht bequem. Das erste Jahr ist kostenfrei, ab dem zweiten Jahr will der Betreiber knapp 2Eur pro Jahr. Mal sehen ob ich es ausgeben werden, hab ja noch 51 Wochen zum Entscheiden.

    Wer nutzt es noch, wie sind Eure Erfahrunen hiermit?

    WHD 2011 – erfolgreich überlebt und neue Kontakte

    27. March 2011 TheMaster Keine Kommentare

    Sodele, seit Freitag mittag bin ich wieder zurück aus Rust. Die WorldHostingDays 2011 sind vorbei und ich habe viele neue Interessante Kontakte und Lieferanten getroffen.

    Unter anderen einen direkten Kontakt zu einer SSL CA (GlobalSign) mit welcher wir in Zukunft enger zusammenarbeiten werden. Ebenso ein paar unserer Mitbewerber aus dem Hosting-Umfeld persönlich kennengelernt und auch alte Bekannte getroffen.

    Alles in allen ein erfolgreicher Besuch. Wobei 3 Tage Messe/Vorträge für dann doch zu viel sind. Die Messe ist einfach im Akkord an einem Tag und bequem an 2 Tagen neben einigen Vorträge durch. Von daher werd ich nächstes Jahr wohl einen Tag weniger dabei sein. (Vielleicht sacken wir dann auch am ersten Abend auf der inoffiziellen Party nicht so sehr ab (Gruß nach Klagenfurt…)

    So long, ich span mal weiter aus, damit’s morgen wieder frisch ans Werk gehen kann