Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Büromysterien’

Der Tag danach

6. April 2010 TheMaster Keine Kommentare

Langes Wocheende, wie erholsam. Wenn nicht immer ein Tag danach folgen würde. Neben der Arbeit die dann ansteht, steht man immer vor netten Büromysterien. Wir haben im Büro zwar eine Putzfirma, die hier für Ordnung sorgt, doch es ist doch sehr verwunderlich wenn man zum Kaffee kochen am morgen erstmal auf folgndes Trifft:

1) Die Arbeitsplatte von dreckigem Geschirr des letzten Arbeitstages (Donnerstag) befreit werden muss
2) 3 von 4 2L-Kaffeekannen vom Kaffee der letzten Woche befreit  und kräftig gereinigt werden müssen.
3) Der Filterhalter der Meinung ist “Ich hab doch noch ‘nen Filter und Kaffee, achso und weisses Zeug auch noch.”
4) Und natürlich die Schublade mit den Kaffeebeuteln eine gähnende Leere zeigt… Also erstmal in den Nachbartrakt und Kaffee klauen bis die Jungs vom Lager da sind…

Hach, so macht Arbeit doch Spaß….

Birne kaputt?

12. April 2009 TheMaster Keine Kommentare

Unser Kühlschrank meinte letztens wiederholt einmal keine Innenbeleuchtung mehr zu haben. Nun gab es eine 50/50 Chance, ob es dieses mal die Birne ist, oder wie letztes mal ein loses Kabel auf dem Weg zur Lampenfassung.

Als ich mir jedoch die Birne anschaute war es mir irgendwie, als ob es dieses mal wirklich die Birne sei:

Birne I

Birne III

Ich hab Sie dann mal spontan entsorgt und eine neue Eingebaut. Und siehe das, es klappt

Rekord

16. January 2009 TheMaster Keine Kommentare

Wir oft verlegt man sein Handy? Sehr oft.

Ich hab jetzt den persönlichen Rekord geschafft:

Telefoniere mit dem Handy, leg auf und leg das Handy zur Seite. Will nach ca. einer Minute das nächste Gespräch führen und find das Telefon nicht mehr… Nach 15 Minuten hab ich es dann an einer Stelle gefunden, wo ich es sonst nie hinlege… (War natürlich auf Lautlos gestellt).

Ich glaub ich werd alt und senil.

Wie muss man nicht bescheid sagen, dass….

… das Klopapier sich dem Ende neigt.

Ganz einfach. Man lässt so 2-3 Papiere auf der aktuell im Halter verweilenden Rollen und bedient sich zum ***** bei der letzten auf der Ersatzablage verweilenden Rolle. So hat man ja nicht die letzte Rolle eingelegt und muss daher auch nicht bescheid sagen.

Sehr praktisch :-)

Wie wird die Tasse richtig sauber?

Dies müsste ich wohl mal meinen Kollegen in der Bürogemeinschaft genauer erklären. Als ich heute morgen nach dem gestrigen Feiertag ins Büro kam und die Spülmaschine anstellte, entdeckte ich die “Packkünste” der werten Herren:

In der oberen Ablage lagen die Tassen und Gläser in 2-3 Schichten mit der Öffnung zur Seite oder nach oben…

Aber hey, oben kann ja ruhig voll sein, unten war ja noch 75% frei, das gleicht sich schon aus….

Das große Wunder – Die Spülmaschine

20. March 2008 TheMaster Keine Kommentare

So manches mal zweifel ich doch ein wenig an meinen Bürokollegen.

Als ich heute morgen in die Büroküche kam ergab sich ein Bild, wie schon so oft. Die Kochsachen von gestern standen auf der Arbeitsplatte, die Arbeitsplatte konnte mit Sicherheit nicht dreckiger werden und die Spülmaschine war voll.

Naja voll und nicht angestellt. Nachdem ich mir den Inhalt betrachtete war ich auch recht happy, denn für einiges in der Maschine wäre sie wohl umsonst gelaufen.

So lag z.B. ein Teller mit der Oberfläche nach oben drin, eine Tasse stand ebenfalls “normal” drin und ein Glas im oberen Korb lag auf der Seite. Und eine kleine Schale war so eng an den Teller vor Ihr gepresst, dass der Innenraum der Schale auf jeden Fall trocken bleibt. Wäre ja auch schlimm, wenn der Dreck abginge…

Das Problem dabei ist, dass sich dieses Bild leider immer und immer wieder in ähnlicher Form wiederholt. So manches mal überlege ich mir, was wohl passieren würde, wenn ich mal zwei Wochen nicht da sei…

KategorienBüromysterien Tags: